Elternbrief vom 25.01.2019

 

Liebe Eltern,

 

auf unserer Homepage konnten Sie schon Fotos sehen, die den Besuch des sog. „France Mobil“ für alle Französischlernenden unserer Schule dokumentieren.

 

Von Jahrgangsstufe 6 bis 10 gab es spielerische und äußerst motivierende Sprechanlässe, für die Maxime, ein junger sympathischer Franzose sorgte! Mit seinem charmanten Akzent zog er alle in seinen Bann und hat bestimmt bei dem einen oder anderen für einen ganz frischen Motivationsschub gesorgt!

 

Die Jahrgangsstufe 6 steht nun nach den Wahlen des vierten Klassenarbeitsfachs unmittelbar vor der Zusammenarbeit in fünf verschiedenen Wahlpflichtfächern. Neben Französisch kommen die Fächer Chinesisch, Arbeitslehre, Darstellen & Gestalten sowie Naturwissenschaften zustande!

 

Wir sind sehr stolz auf die ausgesprochene Sprachenvielfalt der Rupert-Neudeck-Schule! Mit Englisch, Französisch, Chinesisch und Spanisch haben unsere Schülerinnen und Schüler eine ausgesprochen breite Palette, um sich im Laufe ihrer Schulzeit fit zu machen für eine Zukunft ohne Sprachbarrieren!

 

 

 

Denken Sie bitte an den sog. Studientag Ihrer Kinder, an dem diese zu Hause Lernstoff nachholen oder vorbereiten, während das Kollegium über Zeugnisnoten und Laufbahnen konferiert. Am Montag, dem 28. Januar findet kein Unterricht statt.

 

 

 

Ja, und dann ist es bald soweit: Unsere Schule wird sich im Bereich der naturwissenschaftlichen Räume für ca. ein Jahr in eine große Baustelle verwandeln. 2020 werden wir auf den absolut neuesten Stand moderner Rahmenbedingungen für optimalen Unterricht zugreifen können.

 

Über die Homepage und diesen Newsletter werden Sie immer auf dem Laufenden gehalten werden!

Haben Sie bitte schon jetzt ein wenig Verständnis für die räumlichen Einschränkungen, die mit dem Bauvorhaben einhergehen werden. Die Kolleginnen und Kollegen, die naturwissenschaftlichen Unterricht verantworten, sind bereits dabei, sich theoretisch und praktisch auf eine Zeit einzustellen, in der sie in den normalen Klassenräumen auch Fächer wie Chemie und Physik unterrichten – eine kleine „Durststrecke“, für die wir im nächsten Jahr dann besonders belohnt werden!

 

Mit freundlichen Grüßen             

 

Ulrike Busse