Elternbrief vom 20.03.2020

 Bochum, 20. März 2020

Liebe Eltern,

die Lehrerinnen und Lehrer haben für Ihre Kinder Aufgaben auf die Schulhomepage gestellt, die in den nächsten Wochen bearbeitet werden sollten!

Sie finden diese Aufgaben unter der Rubrik „Checklisten“. Dieses Material wird im Laufe der nächsten Zeit durchaus auch erweitert; Ihre Kinder sollten dort also in regelmäßigen Abständen nachsehen, ob es neue „to dos“ gibt!

 

Eine wichtige Meldung, die ich Ihnen im Namen des Krisenstabs der Stadt Bochum gerne weiterleite, habe ich aufgrund der Dringlichkeit des Appells in diesen Elternbrief eingefügt.

Wirken Sie im Sinne des Appells bitte auf Ihre Kinder ein und helfen Sie auf diese Weise mit, die rasanten Entwicklungen in Sachen Corona zu verlangsamen!  

Bleiben Sie gesund!

Ulrike Busse

 

Sehr geehrte Schulleiterinnen und Schulleiter, sehr geehrte Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer,

 

heute Morgen hat der Krisenstab der Stadt Bochum darüber nachgedacht, wie und über welche Kanäle eine weitere Aufklärung über Verhaltensweisen im aktuellen Krisenfall möglich wäre.

 

Viele Menschen halten sich in Bochum immer noch im Freien auf, gerne auch in Gruppen. Hierzu zählen auch Schülerinnen und Schüler.

 

Sicherlich haben Sie als Lehrerin oder Lehrer einen ganz anderen Zugang zu Ihren Schülerinnen und Schülern als wir ihn haben. 

 

Daher möchten wir Sie um Mithilfe bei der Aufklärung bitten. Nutzen Sie Ihre persönlichen Zugänge zu den jungen Menschen und leiten bitte den beigefügten Text weiter:

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Corona-Situation ist für uns alle neu und nicht ganz einfach. Für jeden von uns gelten einschneidende Regelungen. Daher möchten wir euch daran erinnern, dass wir uns nicht in den Ferien befinden, sondern die Schule geschlossen wurde, um die Corona-Ausbreitung zu verlangsamen. Bitte haltet euch unbedingt an folgende Punkte:

  • Bleibt zu Hause!
  • Jede private Veranstaltung und Menschenansammlungen sind untersagt. Das gilt auch für Treffen mit Freunden.
  • Vermeidet soziale Kontakte, um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, insbesondere zu Älteren und chronisch kranken Menschen, die eine Risikogruppe darstellen 
  • Informiert euch gerne bei den zuständigen Behörden z.B. auf www.bochum.de/corona
  • Wascht euch regelmäßig die Hände und verzichtet ganz aufs Händeschütteln. 
  • Nutzt stattdessen vermehrt die Kommunikation per Telefon, E-Mail, Chats, etc.
  • Verbreitet keine zweifelhaften Social-Media-Informationen

 

Vielen herzlichen Dank auch im Namen des Krisenstabs der Stadt Bochum

Anette Eichler 

 



Stadt Bochum
Schulverwaltungsamt

Anette Eichler

Leiterin der Abteilung Bildung, Bürgerservice, Personal

44787 Bochum, Junggesellenstraße 8, Zimmer 408
Tel.: 0234/910-3864

Fax: 0234/910-1436
e-mail: aeichler
@bochum.de 
___________________________