Elternbrief 19.02.2021

 

Bochum, 19. Februar 2021

 

Liebe Eltern!

 

Ich freue mich, dass wir unsere Abschlussklassen 10 ab Montag, dem 22. Februar wieder für den Präsenzunterricht zulassen können!

 

 

 

Wechselunterricht

 

Wir haben unsere Klassen 10 jeweils in zwei ungefähr gleich große Gruppen eingeteilt, eine Einteilung, die von den Klassenleitungen kommuniziert wurde.

 

Jede Klasse 10 besteht also jetzt aus einer Gruppe 1 und einer Gruppe 2. Diese Einteilung ist fix und Maßstab für die weiteren Lerngruppen, wie wir sie in den Grund- und Erweiterungskursen, im Wahlpflichtbereich sowie in Religion und Praktischer Philosophie haben.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Gruppe 1 kommen in der Woche vom 22.02. in die Schule, die Schülerinnen und Schüler der Gruppe 2 in der Woche vom 01.03.; sie haben Unterricht nach Plan.

 

Proviant

 

Da die Mensa zur Zeit nicht in Betrieb ist und auch kein Pausenverkauf im Kiosk stattfindet, bitte ich alle Eltern herzlich, darauf zu achten, dass alle mit ausreichend Getränken, Obst und Broten ausgestattet sind, um den Ganztag auch ohne eine schulische Catering-Infrastruktur zu bewältigen.

 

Hygienemaßnahmen

 

Wir alle haben großen Respekt vor dem derzeitigen Pandemiegeschehen. Daher gibt es klare Vorgaben für den Schulalltag, an die sich jede/r halten muss:

 

! Nach wie vor gilt strenge Maskenpflicht im Schulgebäude und auch auf dem Schulgelände!

 

! Die Schülerinnen und Schüler werden vor der 1., 3. und 5. Stunde von der jeweiligen Lehrkraft auf dem Schulhof abgeholt!

 

! Es gilt das bewährte Einbahnstraßensystem, das alle schon kennen!

 

! Händewaschen im Klassenraum!

 

! Nur die Toilettenanlagen 208 und 209 werden genutzt!

 

! In jedem Unterrichtsraum befinden sich maximal 8 Schülerinnen und Schüler, damit die Abstände eingehalten werden können! Das heißt, dass wir unsere Lerngruppen hier vor Ort jeweils noch einmal auf zwei Räume aufteilen, die von einer Lehrkraft betreut werden! Ausnahmen sind der Sportunterricht, der überwiegend im Freien stattfinden muss und das Fach Technik, in dem aus versicherungstechnischen Gründen Kinder und Jugendliche nicht mit Werkzeugen allein gelassen werden können!

 

! Alle Schülerinnen und Schüler haben in den Räumen, die sie nutzen, feste Sitzplätze, die nicht veränderbar sind! Die geltenden Sitzpläne müssen ggf. für das Gesundheitsamt zur Verfügung stehen!

 

 

 

Wir hoffen, durch diese organisatorischen Entscheidungen dem berechtigten Anspruch besonders von Abschlussklassen gerecht zu werden, ohne den Gesundheitsschutz aller Menschen hier vor Ort zu vernachlässigen!

 

 

 

Jahrgangsstufen 5 bis 9

 

Nach einem erneuten Treffen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und –präsidenten wird dann – vor dem Hintergrund der Infektionszahlen – darüber entschieden werden, wie es mit den anderen Jahrgangsstufen weitergehen kann.

 

Lernstandserhebungen

 

Die in Jahrgang 8 verankerten Lernstandserhebungen fallen zunächst weg; man denkt darüber nach, sie im September nachzuholen, wenn die betreffenden Schülerinnen und Schüler in der Klasse 9 sind.

 

 

 

An dieser Stelle bedanke ich mich ausdrücklich für das große Engagement auch unserer Schulpflegschaft, die in Person von Herrn Wotenick mit den Eltern-vertreterinnen und –vertretern der anderen Bochumer Gesamt- und Sekundarschulen einen Offenen Brief an den Oberbürgermeister und an die Fraktionen im Rat der Stadt Bochum geschrieben hat.

 

Hier geht es um die immer noch fehlende Ausstattung der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte mit digitalen Endgeräten, die letztendlich die Basis für einen reibungslosen Distanzunterricht sind!

 

Es gibt bereits erste Reaktionen auf die unbequemen Fragen der Eltern und wir können nur hoffen, dass sich ENDLICH etwas bewegt!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ulrike Busse