Elternbrief vom 08.01.2021

 

 

                                                           Bochum, 08. Januar 2021


Liebe Eltern,

 

Mit den besten Wünschen zum neuen Jahr 2021 möchte ich diesen Elternbrief beginnen …, auch wenn die Zeiten für schulische Nachrichten nicht besonders rosig sind! Hier die wichtigsten Regelungen zur Aussetzung des Präsenzunterrichts bis zum 31. Januar 2021 in allen Schulen und Schulformen und wie die Auswirkungen auf unseren Schulbetrieb aussehen:

Nach zwei Organisationstagen startet am Mittwoch, dem 13. Januar Distanzunterricht gemäß Stundenplan. Dies gilt für alle Klassen und Jahrgangsstufen – auch für die Abschlussklassen. Klassenarbeiten werden in diesem Halbjahr nicht mehr geschrieben.

Alle Eltern sind nun aufgerufen – und hier zitiere ich aus der uns gestern zugegangenen Mail des MSW – „ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.“

Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 halten wir ab Montag ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler vor, die nach schriftlicher Erklärung der Eltern nicht zuhause betreut werden können. Hier wird kein regulärer Unterricht angeboten, sondern nur die Möglichkeit, den Distanzunterricht zu verfolgen und die daraus resultierenden Aufgaben zu erledigen. Die Schülerinnen und Schüler müssen zu diesem Zweck ihr eigenes digitales Endgerät mit ausreichendem Datenvolumen mitbringen.

Der Distanzunterricht wird in den im Stundenplan verankerten Fächern zu den festgelegten Zeiten stattfinden. Die Lehrkräfte Ihrer Kinder stehen dann über Messenger oder das Videokonferenz-Tool zur Verfügung und können Aufgaben und Zusammenhänge erklären.

Für die Jahrgangsstufen 9 und 10 stehen im Januar und Februar Praktika an, von denen einige bereits abgesagt wurden. Überall dort, wo ein Betrieb das Angebot eines Praktikumsplatzes aufrechterhalten kann, liegt es in Ihrem eigenen Ermessen, ob Ihre Tochter/ Ihr Sohn das geplante Praktikum wahrnimmt. Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 räumen wir jedoch gerne die Möglichkeit ein, zu einem coronamäßig günstigeren Zeitpunkt das Praktikum nachzuholen!

Für unsere Abschlussklassen ist der reibungslose Ablauf der Anmeldung zu den weiterführenden Schulen der Sekundarstufe II von großer Bedeutung:

Unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 erhalten ihre jeweiligen Zugangsdaten sowie eine ausführliche Bedienungsanleitung in diesem Jahr auf dem Postweg. Bei auftretenden Problemen können Ihre Kinder über IServ Frau Kriener kontaktieren! Sie wird in gewohnt geduldiger Art und Weise sämtliche Unklarheiten beseitigen können!

Die Post ist schon auf dem Weg zu Ihnen und vermutlich morgen schon, spätestens am Montag, in Ihrem Briefkasten!

Am 25. Januar 2021 werden die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder erneut mit der Bundeskanzlerin zusammenkommen und das weitere Vorgehen beraten. Das MSW hat allen Schulen zugesagt, möglichst zeitnah nach dieser Sitzung über die Beschlüsse und die damit für den Schulbereich zu ziehenden Konsequenzen zu informieren.

Ich erhoffe mir von diesen Informationen dann auch Klarheit über den Umgang mit Zentralen Prüfungen und Lernstandserhebungen, die ich selbstverständlich über diesen Newsletter an Sie weitergebe sobald sie zur Verfügung stehen.

Es ist allen Beteiligten sehr bewusst, was Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern in dieser Pandemie bewerkstelligen müssen.

Und besonders wir Akteure in den Schulen, deren Leidenschaft der „echte“ Unterricht mit jungen Menschen „vor Ort“ ist, sind unglücklich über die augenblickliche Situation.

Ich hoffe, dass das Opfer, das vor allem Sie und Ihre Kinder zur Zeit bringen, dazu beiträgt, die Infektionszahlen dieser Pandemie einzudämmen!

Selbstverständlich sind wir bei allen Fragen rund um die Schule für Sie auch telefonisch zu erreichen!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Busse